28.08.2019

Mittelschulen und Hochschulen

Ausländische Studierende sollen Arbeitsbewilligungen erhalten

Die meisten Doktoranden und Doktorandinnen aus Drittstaaten reisen nach ihrem Abschluss wieder aus. Für Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus Nicht-EU- oder Nicht-Efta-Staaten stehen aufgrund der Kontingentierung von Arbeitsstellen lediglich 150 bis 300 Arbeitsbewilligungen zur Verfügung. Mittels einer von National- und Ständerat angenommenen Motion wird für Hochschulabsolventinnen und -absolventen der Ausschluss von der Kontingentierung verlangt. Der Bundesrat muss nun eine entsprechende Vorlage erarbeiten.