28.08.2019

Berufliche Grundbildung

Kaufmännische Ausbildungen erweitert mit Auslandsaufenthalt

Die AFS Interkulturellen Programme Schweiz ermöglichen den Unternehmen, talentierte, ehrgeizige Jugendliche zu rekrutieren, die bereit sind, ihre berufliche Grundbildung um ein Jahr zu verlängern und ihre Tätigkeit in einem internationalen Umfeld auszuüben. Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren können während eines Jahres ein Programm an einer High School in über 50 Ländern durchlaufen und sprachliche, soziale und interkulturelle Kompetenzen erwerben. In der Versicherungsbranche können Lernende in den wichtigsten Gesellschaften eine vierjährige berufliche Grundbildung mit einem Auslandsaufenthalt nach dem ersten Lehrjahr absolvieren. Zahlreiche andere Unternehmen bieten diese Möglichkeit ebenfalls an.