09.12.2015

Mittelschulen und Hochschulen

BFS: berufliche Situation in den Geistes- und Sozialwissenschaften

Anteilsmässig stellen die Geistes- und Sozialwissenschafter/innen im Jahr 2012 mit 30% die wichtigste Gruppe aller Hochschulabsolventen dar. Um das Potential des Arbeitsmarkts zur Aufnahme dieser Diplomierten zu messen, wird im neuen Bericht des BFS die Situation der Absolvent/innen in Geistes- und Sozialwissenschaften mit jenen in den Wirtschaftswissenschaften verglichen. Analysiert werden ihre berufliche Integration, ihre Schwierigkeiten bei der Stellensuche, ihre wichtigsten Arbeitsbereiche, ihr Einkommen, ihre berufliche Situation und ihre Arbeitsbedingungen.