07.10.2015

Arbeitsmarkt

Mangelnder Kündigungsschutz für Arbeitnehmervertreter

In der Schweiz sind Arbeitnehmer/innen und insbesondere Arbeitnehmervertreter/innen nur minimal vor missbräuchlichen Kündigungen geschützt – auch im internationalen Vergleich. Damit kommt die Schweiz ihren völkerrechtlichen Verpflichtungen in Bezug auf den Schutz der Gewerkschaftsdelegierten nicht nach. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Universität Neuenburg im Auftrag des SECO. Die Studie macht Vorschläge zur Verbesserung der Situation.