13.05.2015

Arbeitsmarkt

SECO-Bericht zu den flankierenden Massnahmen

Laut dem jüngsten Bericht des SECO zu den flankierenden Massnahmen haben die tripartiten Kommissionen bei 10% der Betriebskontrollen und 7% der Personenkontrollen bei Schweizer Arbeitgebern Verstösse festgestellt. Damit funktioniere der Schutz der Lohn- und Arbeitsbedingungen, kommentieren die Volkswirtschaftsdirektoren (VDK) und Arbeitsmarktbehörden (VSAA). Travail Suisse sieht im Bericht die Bestätigung, dass Lohndumping in der Schweiz eine Realität sei, der SGB spricht von "vielen Lohndumpingfällen". Insgesamt wurden die Lohn- und Arbeitsbedingungen in über 40'000 Betrieben und bei 159'000 Personen kontrolliert.