29.04.2015

Arbeitsmarkt

Das Potenzial der älteren und migrierten Berufstätigen

Das Hilfswerk HEKS liess eine Studie bei 48 Unternehmen aus fünf Branchen durchführen. Ziel war zu erkennen, wie sie im Hinblick auf den Fachkräftemangel das Beschäftigungspotenzial von bestimmten Personengruppen einschätzen. Die Unternehmen sehen das grösste Potenzial bei älteren Erwerbspersonen und hochqualifizierten Migrantinnen und Migranten aus Drittstaaten. Die Publikation zeigt Lösungsansätze für die Rekrutierung dieser Personengruppen auf. Das Hilfswerk fordert vom Bundesrat den Aufbau einer Datenbank mit Informationen zu Berufsqualifikationen und Studienabschlüssen. Migration und Integration ist auch das Fokus-Thema der Ausgabe 2/2015 der Fachzeitschrift PANORAMA.