29.04.2015

Berufliche Integration

Sozialfirmen: Begriff soll ersetzt werden

Nach zweijähriger Vorarbeit hat der Verein Arbeitsintegration Schweiz das "Positionspapier: Soziale Unternehmen der Arbeitsintegration" verabschiedet. Es definiert soziale Unternehmen der Arbeitsintegration als gemeinnützig und nicht gewinnorientert. Sie erbringen folgende drei Leistungsarten: befristete oder unbefristete Arbeitsstellen in der Produktion von Gütern oder Dienstleistungen; Qualifizierung; Begleitung und Beratung. Das Papier ist auch eine Reaktion auf missverständliche Presseberichte über "Sozialfirmen". Das Papier selber vermeidet diesen Begriff.