25.02.2015

Mittelschulen und Hochschulen

GE: Reform der gymnasialen Maturität

Der Genfer Staatsrat hat eine parlamentarische Motion mit dem Antrag zur Reduktion der Heterogenität der Schülerprofile und der Begrenzung der Wahlmöglichkeiten beantwortet: Er verweist auf ein Reformprojekt, das vorsieht, die Lesbarkeit der Profile zu verbessern, ohne die Anzahl der Fächer und der Wahlmöglichkeiten zu reduzieren, die durch die Bundesverordnung vorgegeben sind. Er schlägt die Einführung einer Wahlmöglichkeit ab dem ersten Schuljahr sowie die Reorganisation und den Ausbau des Sprachunterrichts vor. Das Parlament wird zum Reformprojekt Stellung nehmen.