28.11.2012

Berufliche Integration

Nationale Armutsstrategie: Mit Bildung gegen Armut

Zwei Jahre nach der Nationalen Armutskonferenz hat Bundesrat Alain Berset mit Vertretungen der Kantone, Gemeinden, Städte sowie der Sozialpartner, Nicht-Regierungsorganisationen und der Armutsbetroffenen Bilanz gezogen und das weitere Vorgehen diskutiert. Alle Beteiligten waren sich darin einig, dass vielfältige Aktivitäten entfaltet worden seien, aber weiterhin Handlungsbedarf bestehe. Vorgesehen ist ein nationales Programm zur Armutsbekämpfung, das über fünf Jahre laufen soll, von 2014 bis 2018. Der Schwerpunkt dieses Programms wird die Bildung sein. Sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche sollen in ihren Ressourcen so gestärkt werden, dass sie später selber für ihren Lebensunterhalt aufkommen können werden.
Medienmitteilung