28.11.2012

Berufliche Integration

Wiedereingliederung kann rentieren

Das 11. Forum für Rehabilitierung und Wiedereingliederung, das in Sion durchgeführt wurde, wies auf die Vorteile für Unternehmen und die Gesellschaft hin, wenn behinderte Menschen eine Arbeitsmöglichkeit erhalten. Die in der Westschweiz ansässige Union suisse des professionnels de l’immobiler hat 2011 eine Ausbildung für Immobilienfachleute gestartet, um dem Mangel an Immobilienverwaltern zu begegnen. Zielpublikum dieses Lehrgangs waren Behinderte. Alle Absolventen des Lehrgangs haben sich beruflich selbständig gemacht und benötigen keine IV-Leistungen mehr. Ein anderes Beispiel: Coop Westschweiz zieht bei der Anstellung von geistig behinderten Personen eine positive Bilanz. Das Forum will für weitere Unternehmen gangbare Lösungen finden.