28.11.2012

Höhere Berufsbildung und Weiterbildung

Höhere Beiträge an Berufs- und Fachprüfungen

Der Bund will die Beiträge an die Kosten der Prüfungen der höheren Berufsbildung von derzeit 25 auf 60 Prozent erhöhen - bei besonders kostenintensiven Prüfungen auf bis zu 80 Prozent. Dank dieser Massnahme soll die finanzielle Belastung für die Prüfungsteilnehmer/innen auf ein tragbares Mass sinken. Unterstützt werden auch Massnahmen zur Qualitätssicherung. Die erhöhten Beiträge werden in den kommenden Jahren aus den Krediten finanziert, die das Parlament mit der BFI-Botschaft 2013-2016 bewilligt hat. Nötig ist eine Änderung per 1. Januar 2013 von Artikel 65 der Berufsbildungsverordnung.
Medienmitteilung