12.09.2012

Berufliche Integration

Integrationsvorlage stösst auf Zustimmung

Bund und Kantone sollen künftig unter Einbezug der Gemeinden und geeigneter Fachstellen kantonale Integrationsprogramme entwickeln und gemeinsam finanzieren. Vorgesehen ist zudem, dass Ausländer/ innen, die ihre Integrationsvereinbarung nicht einhalten, mit dem Widerruf der Aufenthaltsbewilligung sanktioniert werden können. Dies sind einige Kernpunkte der neuen Integrationsvorlage, deren Stossrichtung in der bundesrätlichen Vernehmlassung bei den Kantonen und interessierten Organisationen grundsätzlich auf Zustimmung stiess.
Medienmitteilung