17.10.2012

Berufliche Grundbildung

Deutschland: Kosten der Ausbildungsvertragsauflösung

Erstmals hat das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) die Kosten von vorzeitigen Vertragslösungen im dualen System berechnet. Im Durchschnitte fallen bis zum Zeitpunkt der Vertragslösung Nettokosten in Höhe von 6826 Euro an. Das BIBB hat 51 Berufe aus allen Branchen untersucht. Bei diesen lag die Quote der Vertragslösungen bei 20,5%. Vorzeitig beendet wurden die Vertragsverhältnisse im Durchschnitt nach etwa zwölf Monaten. Dabei verzeichneten die Berufe im Handwerk die höchste Vertragsauflösungsquote (rund 25%), bei den Berufen im Öffentlichen Dienst waren es dagegen nur etwa 7%. Schätzungsweise nehmen etwa die Hälfte der Abbrecher/innen wieder einen neuen Ausbildungsplatz an. Weil der neue Betrieb von der vorangegangen Teilausbildung profitieren kann, wird der finanzielle Aufwand insgesamt geringer.
Pressemitteilung