17.10.2012

Arbeitsmarkt

Leicht verbesserte Beschäftigungsaussichten

Nachdem der Arbeitsmarkt in der Schweiz während der ersten neun Monate des Jahres stagniert hat, gibt es bei den Arbeitgebern für das 4. Quartal 2012 Anzeichen für mehr Zuversicht. Gemäss dem Arbeitsmarktbarometer des Personaldienstleisters Manpower rechnen 8% der 761 befragten Arbeitgeber mit einer Zunahme ihrer Personalbestände, während 3% einen Rückgang und 88% keine Veränderung erwarten. Drei der sieben Schweizer Wirtschaftsregionen weisen für das 4. Quartal 2012 saisonbereinigt positive Arbeitsmarktprognosen auf, nämlich die Zentralschweiz (+17%), die Genferseeregion (+8%) und Zürich (+2%). Schlusslicht ist das Tessin mit -3%. Bei den zehn analysierten Wirtschaftszweigen verzeichnet der Sektor „Service public und Sozialwesen“ mit +11% den höchsten Wert.
Medienmitteilung