01.02.2012

Arbeitsmarkt

Beschäftigungsentwicklung Anfang 2012

Gemäss einer Repräsentativumfrage unter 754 Unternehmen wird im ersten Trimester 2012 die Beschäftigungssituation in der Schweiz unverändert beleiben. 89% der befragten Unternehmen beabsichtigen, kein zusätzliches Personal einzustellen. Allerdings zeigt die Studie von Manpower regionale Unterschiede. Während die Ostschweiz (+9%), Zürich (+8%) und das Gebiet Espace Mittelland (+3%) den Personalbestand erhöhen wollen, ist im Tessin (-4%), in der Genferseeregion (-5%), in der Nordwestschweiz (-9%) und in der Zentralschweiz (-12%) ein Abbau vorgesehen. Klar weniger Anstellungen sind in der Landwirtschaft und im Handel zu erwarten.