13.11.2013

Berufliche Integration

GE: Öffentliche Einrichtungen für Integration

Seit 2008 kennt der Kanton Genf mit den "Etablissements publics pour l'intégration (EPI) eine Dachorganisation, die sich für die gesellschaftliche und berufliche Eingliederung von behinderten Menschen einsetzt. Bei EPI handelt es sich um einen in der Schweiz einzigartigen Zusammenschluss von Institutionen mit verschiedenen Anspruchsgruppen (geistige und psychisch Behinderte, Alkoholkranke sowie generell Menschen, bei denen eine berufliche Abklärung und das Heranführen an die Arbeitswelt notwendig sind). Ziel ist es, all diesen Menschen geeignete Stellen oder geschützte Arbeitsplätze zu verschaffen. Beinahe 2500 Personen nehmen die Dienstleistungen von EPI in Anspruch.