01.05.2013

Berufliche Integration

Gute Ausbildung reduziert Bezugsdauer bei Sozialhilfe

Gut ausgebildete Personen beziehen bedeutend weniger lang Sozialhilfe als niedrig qualifizierte Frauen und Männer. Zu diesem Schluss gelangt eine Studie des BFS, welche die zeitlichen Verläufe in der Sozialhilfe untersucht. Die Ergebnisse fördern aber auch zutage, dass trotz eines Ausbildungsabschlusses während des Sozialhilfebezugs ein hohes Risiko für einen Wiedereintritt bestehen bleibt. Ferner zeigten die Analysen, dass die Teilnahme in einem Beschäftigungsprogramm praktisch keinen Einfluss auf die Dauer des Sozialhilfebezugs hat.