27.03.2013

Höhere Berufsbildung und Weiterbildung

BE: Passerellen zwischen höheren Fachschulen und Fachhochschulen

Der Regierungsrat des Kantons Bern wurde beauftragt, einen Gesamtbericht über die bestehenden und wünschenswerten Durchlässigkeiten zwischen den höheren Berufsbildungsschulen des Bereichs B der Tertiärstufe und der Berner Fachhochschule zu erarbeiten. Nach eingehender Prüfung des Postulats stellt der Regierungsrat fest, dass die Durchlässigkeit im Bereich der Bachelorstudiengänge weitgehend gegeben ist. Die spezifischen Förderungsmassnahmen sind deshalb zum heutigen Zeitpunkt nicht notwendig. Die Aufgabe des Kantons Bern wird es sein, im Rahmen des Hochschulrats die zukünftigen Regelwerke mitzugestalten.
Parlamentarischer Vorstoss