Berufliche Grundbildung

01.07.2020

Coronavirus: Unterstützung bei der Lehrstellensuche

Der normale Ablauf der Berufswahl und der Einstellungsverfahren wie Schnupperlehren oder Vorstellungsgespräche ist durch die aktuelle Situation beeinträchtigt. Ein Header auf der Startseite von berufsbildungplus.ch weist Jugendliche und Eltern darauf hin, dass auf Sommer 2020 noch Lehrstellen unbesetzt sind. Interviews zu diesem Thema mit einer Ausbildungsverantwortlichen und mit einem Jugendlichen, der trotz Corona-Krise eine Lehrstelle gefunden hat, stehen für die Integration in die Kommunikationskanäle aller Verbundpartner zur Verfügung.

01.07.2020

(Update) Noch freie Lehrstellen zu Lehrbeginn 2020

Auf Lehrbeginn 2020 gibt es noch offene Lehrstellen. Um Jugendliche darauf hinzuweisen, organisieren verschiedene Kantone in Zusammenarbeit mit der Wirtschaft "Last Minute Lehrstellenbörsen" oder ermöglichen Lehrvertragsunterzeichnungen bis im Herbst 2020. Von diesen Chancen können nicht nur Jugendliche auf Lehrstellensuche profitieren, sondern auch solche, die bereits eine Zwischenlösung gefunden haben und sich kurzfristig umorientieren möchten. Für Lehrabgängerinnen und Lehrabgänger stehen spezifische Beratungs- und Überbrückungsangebote zur Verfügung. Deren Arbeitsmarkteinstieg könnte sich wegen den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Wirtschaft teilweise als schwierig erweisen.
Medienmitteilung

01.07.2020

(Update) Die Lehrstellensituation hat sich weiter verbessert

Die Schweiz hat die vom Bundesrat verordneten Massnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Pandemie schrittweise gelockert. Deshalb erhob das LehrstellenPuls-Team der ETH Zürich in Kooperation mit der Lehrstellenplattform Yousty im Juni erneut die Auswirkungen der Corona-Krise auf die Situation der Lehrbetriebe und der Jugendlichen vor, in und am Ende einer Berufslehre. Die Ergebnisse dieser dritten Messung zeigen weitere Verbesserungen gegenüber den beiden Messungen im April und Mai. Die Lehrbetriebe sind optimistischer in Bezug auf alle Gruppen von Jugendlichen. Allerdings werden es die Berufseinsteiger/innen wesentlich schwieriger haben als im Vorjahr.
Medienmitteilung

01.07.2020

SBFI-Herbsttagung vom 24. November 2020 findet online statt

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie führen zu einer Änderung bei der Herbsttagung der Berufsbildung 2020 des SBFI. Die Tagung findet wie geplant am Dienstag, 24. November 2020 statt. Neu ist jedoch die Form: Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass vieles auch digital möglich ist. Und so findet die diesjährige Herbsttagung erstmals nicht physisch, sondern im digitalen Rahmen statt. Einladung und Programm wird das SBFI nach den Sommerferien versenden.

01.07.2020

Folio: Digitalisierung und Corona

Digitale Kommunikationsmittel und Plattformen wurden als Reaktion auf die Corona-Krise zum Werkzeug der Stunde. Eine Studie der PH Zürich bringt einen ersten Überblick, und Lehrpersonen und Lernende erzählen, wie sie die Herausforderung mit dem Fernunterricht gemeistert haben.
Ausgabe 3/2020 der Zeitschrift Folio

01.07.2020

Buch mit Ergebnissen aus 15 Jahren Berufsbildungsforschung

Die Ergebnisse aus 15 Jahren empirischer ökonomischer Forschung zur Berufsbildung sind auf 900 Seiten im Buch "Economics and Governance of Vocational and Professional Education and Training" beschrieben (in Englisch). Das Buch ist ein Gemeinschaftswerk von Uschi Backes-Gellner und Stefan C. Wolter vom Swiss Leading House für Bildungsökonomie der Universitäten Zürich und Bern sowie von Ursula Renold von der ETH Zürich. Die im Sammelband präsentierten Forschungsinhalte richten sich an eine breite Leserschaft, von Berufsbildungsforschern über Praktiker bis hin zu Entscheidungsträgern.

01.07.2020

Drogist/in EFZ: Erlass der Bildungsverordnung

Das SBFI hat die revidierte Verordnung über die berufliche Grundbildung für den Beruf Drogist/in EFZ erlassen. Sie tritt am 1. Juli 2020 in Kraft. Die gedruckte Version wird in einigen Wochen beim BBL erhältlich sein. Die elektronische Version steht auf der Internetseite des SBFI zur Verfügung. Der Bildungsplan ist auf der Internetseite des Schweizerischen Drogistenverbands und im Berufsverzeichnis aufgeschaltet.

01.07.2020

Steinmetz/in EFZ: Erlass der Bildungsverordnung

Das SBFI hat die revidierte Verordnung über die berufliche Grundbildung für den Beruf Steinmetz/in EFZ erlassen. Sie tritt am 1. Januar 2021 in Kraft und ersetzt die Bildungsverordnung für das Berufsfeld Steinbearbeitung vom 16. Oktober 2009. Die gedruckte Version wird in einigen Wochen beim BBL erhältlich sein. Die elektronische Version steht auf der Internetseite des SBFI zur Verfügung. Der Bildungsplan wird im Juni 2020 auf der Internetseite des Naturstein-Verbands Schweiz und im Berufsverzeichnis aufgeschaltet.

01.07.2020

Porträt des Schweizer Brauerei-Verbands

Die Schweizerische Gewerbezeitung porträtiert den Brauerei-Verband, der in der Arbeitsgemeinschaft Lebensmitteltechnologen vertreten ist und alle brauspezifischen Ausbildungen wie üK-Kursleiter/innen, Fachlehrer/innen und Ausbildner/innen koordiniert. Zusätzlich organisiert er Weiterbildungen für die Brauereiangestellten. Der Verband kooperiert bei der Ausbildung zum Schweizer Biersommelier mit GastroSuisse und bei der Weiterbildung zur akkreditierten Biersensorikerin mit der ZHAW. Diesen Sommer schliessen 12 Lebensmitteltechnologen Schwerpunkt Bier – also Bierbrauer/innen – ihre Prüfung ab.

01.07.2020

Unternehmenskultur und Motivation der Lernenden

Der Migros-Produktionsbetrieb JOWA AG legt viel Wert darauf, den Lernenden einen gelungenen und positiven Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Bereits in der Schnupperlehre wird abgeklärt, ob die Jugendlichen zur Firmenkultur passen und die nötigen Voraussetzungen mitbringen. Zu den besonderen Anforderungen gehört ein Test auf Mehlstauballergie. Der Beitrag im Berufsbildnerblog enthält Informationen zum Personaldossier, zu den Vorinformationen, zur Arbeitssicherheit, zur ersten Arbeitswoche und zur Lernmotivation.