16.09.2020

Berufliche Grundbildung

Kurzarbeitsentschädigung für Berufsbildner/innen

Seit dem 1. September 2020 ist die vom Bundesrat angepasste Covid-19-Verordnung Arbeitslosenversicherung in Kraft. Die Verordnung umfasst nur noch fünf Hauptartikel. In einem dieser Artikel ist der Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung (KAE) für Berufsbildner/innen geregelt. Wenn diese in Betrieben, die Kurzarbeit angemeldet haben, Zeit für die Ausbildung der Lernenden aufwenden, so kann dafür KAE beantragt werden, auch wenn kein Arbeitsausfall vorliegt. Damit soll auch bei finanziellen Schwierigkeiten des Lehrbetriebs die Betreuung der Jugendlichen in Ausbildung, deren Arbeitszeit nicht reduziert werden darf, sichergestellt werden.
Medienmitteilung