07.09.2016

Berufliche Grundbildung

Studie: Beschäftigungs- und Lohnperspektiven nach einer Berufslehre

Auf der Grundlage der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung (SAKE) und des Schweizer Haushaltpanels analysieren die beiden Forscher der Universität Lausanne, Maïlys Korber und Daniel Oesch, die Beschäftigungs- und Lohnperspektiven, die die verschiedenen Ausbildungen im Lauf der Erwerbskarriere bieten. Die Bilanz der dualen Berufsbildung in Bezug auf die Beschäftigung ist ausgezeichnet. Weit weniger positiv fällt allerdings die Lohnentwicklung aus. Die Schweizer Arbeitgebenden entlöhnen die Inhaber/innen einer gymnasialen Maturität besser, sobald sie einige Jahre Erfahrung erworben haben. Diese Resultate sind in der Zeitschrift Social Change in Switzerland (Nr. 6) publiziert.