Berufliche Grundbildung

21.06.2017

Der Lehrstellenmarkt ist stabil

Wie in den Vorjahren präsentiert sich der Lehrstellenmarkt im April 2017 weitgehend stabil. Während das Lehrstellenangebot im Vergleich zu 2016 gleich geblieben ist, haben sowohl die Lehrstellennachfrage als auch die Anzahl Jugendlicher vor der Ausbildungswahl zugenommen. Das zeigen die Hochrechnungen des jüngsten Lehrstellenbarometers des SBFI.
Medienmitteilung des SBFI
Stellungnahme des SGB

21.06.2017

Berufliche Grundbildung für Erwachsene: Weiteres Vorgehen

Das SBFI hat die Resultate der beiden Anhörungen evaluiert, einerseits zum überarbeiteten Leitfaden "Validierung von Bildungsleistungen in der beruflichen Grundbildung", andererseits zum neuen Handbuch "Berufliche Grundbildung für Erwachsene". Die Rückmeldungen sind grundsätzlich positiv. Um den eingegangenen Reaktionen Rechnung zu tragen, wird das SBFI den Leitfaden Validierung breiter ausrichten. Die Überarbeitung des Leitfadens ist für das 2. Semester 2017 geplant und wird 2018 im Rahmen einer Anhörung erneut zur Konsultation vorgelegt. In der Zwischenzeit bleibt der alte Leitfaden gültig.
Rundschreiben des SBFI

21.06.2017

Postulat: Mehr Schnupperlehrstellen in den MINT-Berufen

Ein im November 2015 eingereichtes Postulat ersucht den Bundesrat, dem Parlament einen Bericht über die Schnupperangebote in den MINT-Bereichen vorzulegen und mögliche Methoden zur Erhöhung ihrer Anzahl aufzuzeigen. In seiner Antwort vom 26. August 2015 weist der Bundesrat darauf hin, dass die Überzeugungsarbeit zugunsten der verschiedenen Berufe den Branchenverbänden obliege. Er führt auch aus, dass ein Eingriff des Staates in diesem Bereich kontraproduktiv wäre und der Bereitschaft der Firmen, Lernende auszubilden, schade. Nachdem der Bundesrat die Ablehnung des Postulats beantragte, hat es der Nationalrat nun am 15. Juni 2017 angenommen.
Antwort des Bundesrats

21.06.2017

Internationale Zusammenarbeit in der Berufsbildung

Die bilaterale Bildungszusammenarbeit mit Indien (realisiert durch Skillsonics in Zusammenarbeit mit EHB und Swissmem) soll die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Unternehmen in diesem Land stärken und angehenden indischen Fachkräften eine Berufsausbildung mit hohem Arbeitsmarktbezug ermöglichen (siehe SBFI-News 5/2017, S. 10-11). Im Rahmen der 2. Nationalen Stakeholdertagung zur internationalen Berufsbildungszusammenarbeit, die am 14. September 2017 in Biel stattfindet, werden zahlreiche Akteure über ihre Prioritäten, ihre Ausrichtung und ihre Perspektiven informieren (siehe SBFI-News 5/2017, S. 6).

21.06.2017

Schuhreparateur/in EBA: Aufhebung der Verordnung

Wegen fehlenden Interesses an der beruflichen Grundbildung Schuhreparateur/in EBA beantragt der Verband Fuss & Schuh dem SBFI die Aufhebung der Bildungsverordnung vom 1. Oktober 2010 auf den 1. Januar 2018. Ohne gegenteilige Rückmeldung der Bildungspartner bis am 14. Juli 2017 hebt das SBFI die Verordnung auf. Die Unterlagen können hier heruntergeladen werden.

21.06.2017

SDBB-Merkblattreihe "Rechtsgrundlagen für die Praxis der Berufsbildung"

Die Merkblattreihe "Rechtsgrundlagen für die Praxis der Berufsbildung" beinhaltet eine übersichtliche und verständliche Darstellung der komplexen rechtlichen Verhältnisse im Bereich der Berufsbildung. Die Reihe ist gegenüber den übrigen SDBB-Merkblättern umfangreicher und basiert auf dem Taschenbuch "Rechtsgrundlagen für die Praxis der Berufsbildung" von Franz Dommann. Der Inhalt ist nun überarbeitet, ergänzt und in die drei folgenden Merkblätter aufgeteilt worden: Der Lehrvertrag und der Einzelarbeitsvertrag / Das Berufsbildungsrecht / Das öffentliche Arbeitsrecht und das kollektive Arbeitsvertragsrecht. Die Merkblätter werden vom SDBB in Zusammenarbeit mit Arbeitsgruppen, Fachgremien, dem SBFI oder dem SECO erarbeitet und laufend aktualisiert.

21.06.2017
21.06.2017

Zeitschrift Folio: Sport und Berufslehre

Die Ausgabe 03/2017 der Zeitschrift Folio thematisiert den gesetzlich verankerten Sportunterricht, das heisst konkret, was die eine Lektion Sport pro Schultag bedeutet. Die Sportlehrer/innen sind mit sehr unterschiedlichen Voraussetzungen bei den Lernenden konfrontiert: solche, für die die 45 Minuten sehr anstrengend sind und solche, die sich als aktive Sportler/innen unterfordert fühlen. Thema sind auch die Sporthoffnungen in Spezialklassen und Beispiele von Spitzensportlern, die eine Berufslehre absolvieren.

21.06.2017

Zeitschrift der PHZH: Schwerpunkt Berufsbildung

Im Magazin Akzente 2/2017 zum Schwerpunkt Berufsbildung thematisiert die Pädagogische Hochschule Zürich das Lernen für die Berufe von morgen. Ein Forschungsbeitrag beleuchtet, wie der Übergang in den Beruf gelingt. Der Leiter Berufsbildung des Technologiekonzerns Bühler AG – mit aktuell 600 Lernenden – wird interviewt. Eine Reportage führt in die Hotelfachschule Belvoirpark, wo Manfred Pfiffner von der PHZH als Experte Unterrichtsbesuche macht.

21.06.2017

Leitfaden für die Moblilität von Lernenden

2016 wurde der Leitfaden zur Lernendenmobilität "Interkultureller Austausch in der Berufslehre – So klappt's!" publiziert. Neu ist die Publikation von Intermundo auch in Französisch erhältlich. Mit Erfahrungsberichten, Informationen und Downloads wird der Leitfaden künftig auch interessierten Lernenden und Betrieben in der Westschweiz bei der Umsetzung von Austauschprojekten eine Hilfe sein. Der Dachverband Intermundo hat zudem mit dem SQS-Zertifikat ein Instrument für die Qualitätssicherung im Jugendaustausch geschaffen.