30.10.2019

Arbeitsmarkt

Stellenmeldepflicht: Neue Nomenklatur ist publiziert

Das BFS hat die Schweizer Berufsnomenklatur CH-ISCO-19 publiziert. Sie ersetzt die Schweizer Berufsnomenklatur SBN2000 und bildet die Grundlage für die Bestimmung der meldepflichtigen Berufe ab dem 1. Januar 2020. Die zwei wichtigsten inhaltlichen Veränderungen sind:
- Die CH-ISCO-19 basiert primär auf dem Qualifikationsniveau. Dieses zeigt auf, welche Kompetenzen zur Erfüllung der Aufgaben und Pflichten eines bestimmten Berufs nötig sind. Die SBN2000 hingegen basierte primär auf der Branche.
- Die CH-ISCO-19 basiert auf der internationalen Berufsnomenklatur ISCO-08 (International Standard Classification of Occupations). Die vier ersten Stufen der Schweizer Berufsnomenklatur entsprechen der internationalen Berufsnomenklatur, die fünfte Stufe (höchster Detaillierungsgrad) ermöglicht es, die schweizerischen Besonderheiten zu berücksichtigen.