26.06.2019

Beratung

Nahtstellenbarometer zum Bildungsentscheid der Volksschulabgänger/innen

Im April 2019 standen rund 85'000 Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren vor der Ausbildungswahl nach der obligatorischen Schulzeit, 57% von ihnen haben bereits eine Anschlusslösung. Die Jugendlichen ziehen am häufigsten eine berufliche Grundbildung in Erwägung (51%), Maturitätsschulen sind die zweithäufigste Wahl (33%). Von den männlichen Jugendlichen zieht die Mehrheit eine berufliche Grundbildung in Betracht und deutlich weniger eine Maturitätsschule, bei den Frauen ist es gerade umgekehrt. Diese und viele weitere Informationen (Unterschiede zwischen den Sprachregionen, Rangliste der gewünschten Berufe, Lehrstellenangebot usw.) können dem neuesten Nahtstellenbarometer entnommen werden, das vom SBFI in Auftrag gegeben wurde.
Medienmitteilung