Ausgabe 03 | 2017

Fokus

Risiko

Berufsrisiko: Eine Polizistin, ein Chirurg und ein Stuntman berichten. Sozialhilfe: Manche Bezüger/innen finden nach Jahren noch einen Job. Unternehmertum: Scheitern gehört dazu. Daraus lernen auch.

Risikowahrnehmungen bei der ersten Berufswahl

Ob Jugendliche eine Ausbildung im Bereich Pflege, Bankwesen oder Medien wählen, lässt sich durch ihre Risikowahrnehmung, ihre Coping-Fähigkeiten und den erwarteten Nutzen erklären. Allerdings greifen Jugendliche für ihre Risikowahrnehmungen nicht auf frühere Erfahrungen zurück.

Herzklopfen im Berufsalltag

Die Konfrontation mit risikoreichen Situationen gehört in manchen Berufen zum Alltag. Von der Faszination für solche spannungsreichen Momente und von ihren Bewältigungsstrategien erzählen eine Polizistin, ein Chirurg und ein Stuntman.

«Wichtig ist die Überzeugung, dass Eingliederung möglich ist»

Welche Faktoren begünstigen oder erschweren die berufliche Eingliederung von Personen, die mehreren sozialen Risiken gleichzeitig ausgesetzt sind? Dieser Frage ging Vincent Delorme in einer Studie nach, die er im Rahmen seines Masterstudiums im Bereich Public Management an der Universität Lausanne durchführte.

Lehrreiche Fuckups

Früher sprach man von Fehlerkultur, heute erzählen gescheiterte Unternehmer von ihren «Fuckups». Die Idee dahinter ist immer die gleiche: Wer ein Unternehmen voranbringen will, muss Risiken eingehen und wird Fehler machen. Aber wie kann man sie kontrollieren?

Berufsbildung

«Dem Reifegrad der Verbundpartnerschaft angepasst»

Die Eidgenössische Berufsbildungskommission (EBBK) hat die Charta für die Verbundpartnerschaft verabschiedet. Diese löst die vor zehn Jahren erarbeiteten Magglinger Leitlinien ab. Der Präsident der EBBK, Josef Widmer, erklärt den Sinn und Zweck der Charta.

Die wichtigsten Meilensteine der Schweizer Berufsbildung

Die Formalisierung der Berufsbildung begann Ende des 19. Jahrhunderts und gründete auf der dualen Berufslehre und der Partnerschaft zwischen Berufsverbänden, Kantonen und dem Bund. Massgeblich vorangetrieben wurde die Entwicklung vom Gewerbeverband.

Die Anfänge der Berufsbildung

Das Buch «Die Ausbildung der Lehrlinge» beschreibt die Entwicklung der Berufsbildung im Kanton Freiburg von 1890 bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts.

With a little help

Werden junge Erwachsene mit einer psychischen Beeinträchtigung während einer beruflichen Grundbildung von einem Coach begleitet, spricht man von Supported Education. In den letzten Jahren ist eine Vielzahl von Angeboten entstanden, wie eine neue Studie zeigt.

Berufsberatung

Berufswahl für Superhelden

Dass viele Jugendliche ihre Zeit mit Videospielen verbringen, muss im Berufswahlprozess kein Nachteil sein. Das Gamen kann sogar als Ressource genutzt werden. Mit der SuperBetter-Methode bringen Berufsberatende ihren jungen Klientinnen und Klienten die Realität spielerisch näher.

Was nach der Schule?

Aufgrund des Schultyps stehen den Jugendlichen unterschiedliche Möglichkeiten offen. Aber auch vergangene Erlebnisse, wahrgenommene Optionen und zukünftige Erwartungen beeinflussen die Ausbildungswahl.

Arbeitsmarkt

Aufwändige Minderheit

Rund jede dritte Person, die sich von einem RAV abmeldet, hat keine Taggelder der Arbeits-losenversicherung bezogen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie für zehn Kantone der Deutschschweiz. Die grösste Gruppe bilden Erwerbstätige, die sich während der Kündigungsfrist anmelden.

Generation Y – Mythos oder Realität?

Die jüngsten Personen in der Arbeitswelt gehören der Generation Y an. Wer sind diese sogenannten Millennials? Und inwiefern unterscheidet sich ihre Einstellung zur Arbeit von derjenigen früherer Generationen? Der Soziologe Stéphane Haefliger erklärt – und relativiert – das Phänomen.

Nächste Ausgabe

Nr. 4 | 2017
Berufliche Selbstständigkeit

Wie häufig machen sich Personen in der Schweiz selbstständig und welche Auswirkungen hat das? Wie werden Gründer und Gründerinnen auf ihrem Weg unterstützt? Und wie wird «Entrepreneurship» in der Berufsbildung gefördert? Fachleute geben Antworten – in der nächsten Ausgabe von PANORAMA.